image1 image2 image3
image1 image2 image3

Greifen-Drachen
FüWaRace 2009
Barth 2008
Neu Zachun 2007
Sofas 2006 in Rostock
Greifen-Drachen - Über Uns

Im Jahr 2001 beschloss die HSG Uni Greifswald für seine Abteilung Kanu ein Drachenboot anzuschaffen. Mit diesem neuen Boot sollte den alteingesessenen Vereinsmitgliedern eine zusätzliche Möglichkeit für den Wassersport geboten und darüber hinaus neue Mitglieder geworben werden.

Die Hauptaufgabe in der Wassersportsaison 2002 bestand zunächst im Aufbau einer ersten kompletten Drachenbootmannschaft. Besondere Unterstützung kam dabei von bereits erfahrenen Drachenboot-Kanuten aus Neubrandenburg, Neustrelitz und Schwerin.

Am Ende dieser ersten Saison hatten sich bereits 30 Kanuten gesammelt, die mehr oder weniger regelmäßig trainierten. Neben dem zweimal wöchentlich stattfindendem Paddeltraining auf dem Ryck wurde/wird aufbauend noch ein regelmäßiges Krafttraining in den Sporträumen der Stadt Greifswald betrieben.

Um die Wirksamkeit unseres ganzjährigen Trainings sehen zu können, aber auch weil die Wettkämpfe das Salz in der Suppe des Drachenbootsports sind, besuchen wir bereits von Anfang an als Team "Greifen-Drachen" mehrere Regatten im Jahr.

Im Laufe der Jahre konnten von uns gute Ergebnisse sowohl bei hauseigenen Wettkämpfen als auch bei jenen in Barth, Stralsund, Anklam, Neubrandenburg, Rostock, Hamburg, Neu Zachun, Berlin, Riesa, Gryfino (Polen),...und vor allem in der norddeutschen Drachenboothauptstadt Schwerin eingefahren werden. Den Saisonhöhepunkt bildet immer unsere jährliche Teilnahme am Großen Preis von Schwerin, der auf dem dortigen Pfaffenteich ausgetragen wird. Der Name Greifen-Drachen ist mittlerweile in der Drachenbootszene in MeckPomm wohl bekannt und unser Team ein bei vielen Wettkämpfen gern gesehener Teilnehmer.

Mit der Zeit wuchs die Zahl der Teammitglieder und unser Trainingseifer stetig. Dank der fleißigen Arbeit einiger Vereinsmitglieder und neuer Sponsoren bekam der HSG im Jahr 2006 ein zweites Boot (Solon), im Jahr 2009 ein drittes Boot (Wunnerdraken) und im Jahr 2012 schließlich als Ergänzung ein 10er Juniorboot (Spardadrache) so dass wir bei Bedarf z. Z. auch parallel mit mehreren Besatzungen trainieren können.

Das Training sowie die Teilnahme an Regatten stellen nur einen Teil unserer Vereinstätigkeit dar. Als Vertreter des Drachenbootsportes in Greifswald fühlen wir uns verpflichtet, möglichst vielen Menschen unserer Stadt und Umgebung den Zugang zu dieser mittlerweile sehr beliebten Teamsportart zu ermöglichen. Zu diesem Zweck sind wir auch Ausrichter mehrerer jährlich stattfindender, lokaler Wettkämpfe.

Bereits seit 2002 richten wir so erfolgreich das Greifswalder Drachenbootfest, seit 2003 die offenen Greifswalder Schulmeisterschaften sowie den Sparda-Bank-Cup im Rahmen der Gaffelrigg (Fischerfest Eldena) aus. Zudem kamm seit 2008 der Greifswalder Indoor-Cup hinzu.

Mit jeder neuen Saison wollen wir an unsere erreichten Teamerfolge anknüpfen. Hierfür suchen wir beständig neue, begeisterungsfähige Teammitglieder, die mit uns das ganze Jahr durch trainieren wollen - denn stoppen kann uns nur noch Eis.

Außerdem freuen uns über jede Art von Unterstützung, die wir erhalten können.

Danke an Hannes (Feb. 2013)

Was ist ein Drachenboot

Nun, am besten Ihr schaut einmal vorbei und trainiert gleich mit. Damit Ihr jedoch nicht zu sehr überrascht seid, hier einige Angaben. Ein Drachenboot ist 14m lang und besteht aus Kunststoff. Am Bug ist es mit einem Drachenkopf und am Heck von einem Drachenschwanz geschmückt. Es bietet 20 Paddlern in 10 Zweierreihen Platz. Diese treiben das Boot mit Stechpaddeln voran und bringen es dabei auf bis zu 90 Schlägen pro Minute. Im Bug gibt ein(e) Trommler(in) den Takt an. Er richtet sich dabei nach den Paddlern in der ersten Reihe, die auch die Renntaktik bestimmen. Den Kurs hält im Heck ein Steuermann mit einem Langruder, einem venezianischen Gondolieri ähnlich.

Design by Next Level Design Lizenztyp CC