image1 image2 image3
image1 image2 image3


Training
Training
Training
Training

Aktuelle News

 
 
 
 
Rennergebnisse Online für
 
16. Greifswalder DBF am 17./18.Juni 2017
 
und
 
15. Greifswalder Schülermeisterschaft am 15.Juni 2017


 
 
 

Direkter Link zur Homepage:
www.greifen-drachen.de/web

Greifen-Drachen - Training

 

Wie wird trainiert?

Trainiert wird nach Zusammensetzung und Anspruch der Teams. Eine Mannschaft, die nur zum Spaß fährt und daher auch in der "Fun-Klasse" bei Wettkämpfen startet, trainiert zwei bis acht Mal im Monat. Teams, die einmal in die Landesliga oder in die DDV-Rangliste einfahren wollen, müssen natürlich härter trainieren. Dabei steht der Spaß im Vordergrund.

Trainingsort:

klicken um zu vergrößern

Trainingszeiten:

im Sommerhalbjahr ab April 2016:

Montag: 20.00 Uhr bis 21:30 Uhr Krafttraining in der Sporthalle III, Greifswald
Dienstag u. Donnerstag jeweils von 18:30 Uhr (Treff um 18:00Uhr!!!) bis 20:00 Uhr Paddeltraining am Kanucenter der HSG Uni Greifswald, Hafenstraße 56, 17489 Greifswald
Mittwoch: 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr Krafttraining in der Sporthalle III, Greifswald
Freitag: 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr Krafttraining in der Sporthalle III, Greifswald
Sonntag: 18:00 bis 19:30 Uhr, Paddeltraining nach Bedarf am Kanucenter der HSG Uni Greifswald, Hafenstraße 56, 17489 Greifswald

 

im Winterhalbjahr: ab dem Oktober 2015:

Montag: 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr Krafttraining in der Sporthalle III, Greifswald
Dienstag:
ab 17:30 Paddelergometer/Laufen
18:00 Uhr bis 19:45 Uhr Körpergewichtstraining, Hafenstraße 56, 17489 Greifswald
Mittwoch: 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr Krafttraining in der Sporthalle III, Greifswald
19.00 Uhr bis 20.30 Uhr Volleyball in der Krull-Halle, Greifswald
Donnerstag: 19.30 Uhr bis 20.15 Uhr Schwimmen im Freizeitbad, Greifswald (Treff: 15min vorher)
Freitag: 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr Krafttraining in der Sporthalle III, Greifswald
Sonntag: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (Ablegen: 10:00Uhr!!!), Lauf- und Paddeltraining/-ergometer am Kanucenter der HSG Uni Greifswald, Hafenstraße 56, 17489 Greifswald

Wenn Ihr mehr erfahren möchtet oder uns sogar in der kommenden Saison tatkräftig unterstützen wollt - schaut einmal vorbei und trainiert gleich mit. Zum Training wird zunächst nur wetterfeste Sportkleidung benötigt. Die Paddel und genügend Platz im Boot haben wir.

klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern
klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern

 

Drachenboot mieten?

Sie möchten gerne mal ein Drachenboot fahren? Ob Betriebsausflug, Fußballmannschaft oder Schulklasse Drachenboot fahren kann jeder. Es werden jedoch mindestes 10 aber max. 20 Personen benötigt. Außerdem ist die Technik leicht zu verstehen und schnell zu erlernen. Um den Teamgeist zu stärken ist Drachenboot fahren genau das richtige. Dazu bietet wir die Vermietung unserer Drachenboote an.
Drachenbootmiete: 90 min kosten 50 € und 10 € für den Steuermann (wenn benötigt).

 

Wer kann alles Drachenboot trainieren?

Im Prinzip jeder von 7 bis über 70. Ihr solltet Euch nur sportlich gesund fühlen, keine Angst vor Wind und Wetter haben und Euch am und im Wasser wohl fühlen. Kanuerfahrungen sind von Vorteil, aber nicht Bedingung.

 

Technik

Das Paddel wird mit beiden Händen so gehalten, dass die zum Wasser zeigende äußere Hand den Schaft am unteren Ende kurz über der Blattfläche greift, während die innere Hand den Quergriff am oberen Schaftende umschließt. Das Paddel wird möglichst weit vorn eingesetzt. Dazu wird der äußere Arm gestreckt, der Oberkörper wird etwas nach vorne gebeugt und dabei ein wenig aufgedreht. Auch der innere Arm sollte so weit gestreckt werden, dass das Paddel senkrecht ins Wasser gestochen werden kann. Nach dem Einstechen wird das Paddel kräftig bis zur Hüfte durchgezogen. Der Zug kommt dabei im Wesentlichen aus der Drehung und dem Aufrichten des Oberkörpers, während der äußere Arm weitgehend gestreckt bleibt. Die innere Hand führt das Paddel und sorgt dafür, dass es senkrecht und parallel zur Bootswand im Wasser bleibt.

Zum Ausheben des Paddels wird nach dem Durchziehen der äußere Arm gebeugt und der Ellenbogen nach außen gehoben. Dadurch ergibt sich eine leichte Drehung des Paddels, die bis zum erneuten Einstechen beibehalten werden kann, um das Paddel möglichst flach über die Wasserfläche zurückführen zu können und um den Windwiderstand zu vermindern. Das Paddel wird nun flach über der Wasserfläche und möglichst nah an der Bootswand wieder nach vorne geführt. Die innere Hand darf dabei nicht absinken, da sonst das Paddel zu sehr nach außen gestellt wird und auf diese Weise einen langen Weg gehen muss.

 

klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern
klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern klicken um zu vergrößern
klicken um zu vergrößern Video
Powered by Bullraider.com
Design by Next Level Design Lizenztyp CC